Amore Mio -selbstgebackene Cantuccini

Italienische Auszeit

Endlich Urlaubszeit! Die Büros sind nun meist dünn besiedelt, unsere Accounts auf sozialen Netzwerken werden mit Fotos von Traumstränden und exotischen Urlaubsdestinationen geflutet und die lauen Abende laden zum draußen sitzen ein. Das Kochen und Backen in der Sommerzeit beschränkt sich (bei mir zu mindestens) meist auf schnelle und leichte Küche, da  ich oft einfach keine Lust auf ausgedehnte Experimente habe. Überraschenderweise hat mich vor ein paar Tagen dann doch das Backfieber ge(b)packt und das neue Rezept mich direkt in Urlaubsstimmung versetzt. Zugegeben, beim Geschmack von frischen, selbstgebackenen Cantuccini ist das auch nicht schwer und Italien scheint einem plötzlich  ganz nah zu sein. Am liebsten würde man sich gleich ins Auto setzen und in Richtung Süden fahren. Wären da nicht immer dieser lästigen Verpflichtungen. Aber der nächste Urlaub in Italien kommt bestimmt, versprochen 🙂 !

Meine letzte Reise nach Venedig hat mir wieder einmal gezeigt, wir schön der italienische Flair, die Sprache, die wild gestikulierenden Menschen und die südländischen Gewohnheiten sind. Man kann sagen was man will, die Italiener nehmen auch viele Dinge wesentlich gelassener und haben eine entspannte Ausstrahlung, die sich oft auf einen selbst überträgt. Schade, dass mein Italienisch schon etwas eingerostet ist, aber irgendwann werde ich meine Kenntnisse wieder auffrischen und die vielen tollen italienischen Städte besuchen mit ihren wunderschönen Kirchen, Gebäuden und Plätzen und mit den Einheimischen plaudern. Bis es soweit ist, werde ich mich mit italienischem Essen trösten – was, wenn wir uns ehrlich sind, ein wunderbarer Trost ist. Italien ist schließlich das Epizentrum der herzlichen Mamas, der leckeren Gerichte wie Pasta, Pizza & Co oder den süßen Leckereien wie Tiramisu oder eben auch Cantuccini.

Backe, Backe, Cantuccini

Italienische Küche und Tiramisu ist bei uns ja prinzipiell keine Besonderheit, aber habt ihr schon einmal daran gedacht, die knusprigen Kekse mit den Mandeln selbst zu backen? Erst letztens hat mich eine Arbeitskollegin auf diese tolle Idee gebracht. Ja warum denn eigentlich nicht? Das musste ich dann auch gleich ausprobieren und das gelungene Rezept teile ich sehr gerne mit euch.

Was ihr dafür braucht

  • 200 g Rohrohrzucker
  • 2 Eier + 2 zusätzliche Dotter
  • 200 g geschälte ganze Mandeln
  • 300 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • einen Schuss Milch (Mandelmilch eignet sich hierfür hervorragend!)
  • etwas geriebene Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone

So  geht’s:

  1. Backofen auf 170° vorheizen
  2. ca. ein Drittel der Mandeln in einer Pfanne leicht anrösten und die restlichen Mandeln in kleinere Stücke hacken
  3. Eier, Dotter und Zucker schaumig rühren und anschließend die Mandelstücke hinzugeben
  4. Mehl, Backpulver, Salz, geriebene Zitronenschalte und die gerösteten ganzen Mandeln der Masse beimengen und verrühren
  5. etwas Mandelmilch beifügen, allerdings sollte die Masse nicht zu flüssig werden
  6. den Teig in drei längliche Stränge auf das Backblech geben und 35 Minuten im Ofen backen
  7. noch im warmen Zustand in Scheiben schneiden und zu guter Letzt noch 10- 15 Minuten nachbacken, damit die Cantuccini knusprig werden

Fertig ist das hausgemachte Gebäck im italienischen Stil – perfekt zum Cappuccino auf der Terrasse in der Mittagspause oder vielleicht auch zu einem Gläschen Wein an einem schönen lauen Abend :-). Das versüßt einem garantiert auch den Arbeitsalltag.

Ich wünsche euch somit einen schönen Start in eine entspannte Woche und hoffentlich auch ein paar Sonnenstrahlen.

Eure Lisa

5 Comments

  • backenundkochenmitcarla 25. Juli 2016 at 7:37

    Super lecker!! 🙂

    Reply
  • gluecksmaedl 25. Juli 2016 at 18:16

    Danke sind auch wirklich lecker geworden 🙂 und wirklich sehr einfach. Herzliche grüße Lisa

    Reply
  • Alissia 25. Juli 2016 at 20:37

    Lecker 🙂

    Reply
  • monaskleineweltblog 25. Juli 2016 at 22:01

    Hmmm, die werde ich mal ausprobieren 🙂 wir teilen übrigens die Liebe zu Italien 😉
    LG Mona

    Reply
    • gluecksmaedl 25. Juli 2016 at 22:10

      Ja unbedingt :)! Italien ist ja auch wirklich ein schönes und facettenreiches Land, da haben wir uns eine schöne Gemeinsamkeit ausgesucht 🙂 Liebe Grüße Lisa

      Reply

Schreibe eine Antwort zu gluecksmaedl Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: