Glücksmädl

Liebster Award – Danke für den Liebsten!

Ein Liebster Award für das Glücksmädl

Es freut mich, dass mich GoWithTheFlo ausgewählt und für  den Liebster Award nominiert hat. Danke dafür! Ich finde diesen Award eine schöne Idee, um mehr über andere Blogs und die Menschen dahinter zu erfahren und sich so ein bisschen besser kennen zu lernen. Es gibt so viele tolle Blogs und auch ich freue mich immer wieder, wenn ich mehr über meine Bloggerkolleginnen und -kollegen erfahre :).  In den nachfolgenden 11 Fragen, die sich Katrin von GoWithTheFlo für mich ausgedacht hat,  gebe ich euch einen kleinen Einblick über die Beweggründe zu meinem Blog und verrate euch gerne ein paar Details über mich, die ihr noch nicht kennt :).

Glücksmädl

1. Warum hast du begonnen deinen Blog zu schreiben?

Schreiben war schon als Kind eine Leidenschaft von mir. Ich habe mir liebend gerne Geschichten ausgedacht und diese niedergeschrieben. Ich wollte schon damals unbedingt irgendwann ein Buch schreiben. Bis jetzt haben aber noch Zeit und Muse dazu gefehlt ;-). Ich finde es sehr spannend und auch schön, dass die richtigen Wörter und Sätze Menschen bewegen und viele Emotionen auslösen können. Einige Jahre habe ich nun kaum geschrieben, doch letztes Jahr abseits des Alltagstrubels auf Island ist schließlich die Idee eines Blogs geboren. Ich wusste schnell, dass ich über die schönen Dinge des Lebens schreiben und mich auf die positiven Dinge des Lebens konzentrieren möchte. Dabei habe ich meine Leidenschaft für das Schreiben neu entdeckt und verstehe mittlerweile gar nicht mehr, wie ich es solange ohne aushalten konnte.

2. Was war das schönste Erlebnis, das du durch deinen Blog hattest?

Das schönste Erlebnis war ein persönlicher Brief von jemanden, der mich ganz unerwartet erreicht hat. Ich hatte keine Ahnung, dass diese Person meinen Blog liest und die persönlichen Worte haben mich sehr gefreut. Der Brief war schön verziert und mit einem roten Siegel versehen. Dieser Moment war wirklich etwas Besonderes für mich. Allerdings finde ich es allgemein immer und immer wieder schön, wenn ich Menschen mit meinen Texten und Bildern inspirieren und berühren kann und ich Feedback dazu bekomme. Es gibt so viele Herzensmenschen da draußen.

3. Woher nimmst du die Inspiration für deine Artikel?

Es gibt so viele Quellen für Kreativität, Ideen und Blogartikel. Die meisten Gedanken dazu entstehen im Alltag beim Spazierengehen und Wandern in der Natur, durch Gespräche mit Freunden und Familie, durchs Schmökern in Magazinen und Zeitschriften und natürlich auch durch andere Blogs oder Influencer auf Facebook oder Instagram. Meistens entstehen die Ideen sehr spontan und ich muss diese sofort aufschreiben. Auch habe ich mir gerade kürzlich eine Mappe angelegt, mit Zeitschriftenschnipsel, Artikel und Rezepten, die nach Themen sortiert ist. Wenn ich mal kreativen Nachschub benötige, dann schmökere ich darin und schau, ob mir neue Ideen in den Sinn kommen.

4. Was ist für dich ein perfekter Start in den Tag?

Wenn ich ausgeschlafen und frisch aus meinem Prinzessinnenschönheitsschlaf erwache und vielleicht noch ein paar Minuten im warmen Bett kuscheln kann. Ausreichend Zeit für einen perfekten Start ist ein Muss. Daher bereite ich viele Dinge schon am Vortag vor, damit mein Morgen entspannter ist. Rein ins Lieblingsoutfit, ein tolles Frühstück und ein früher Arbeitsbeginn. Ich bin gerne eine der Ersten im Büro – dann kann der Tag eigentlich nur super werden.

5. Wo möchtest du unbedingt noch einmal hinreisen?

Das ist eine schwierige Frage. Die Frage ist eher, wohin möchte ich nicht reisen 😉 . Eines meiner nächsten Reiseziele soll aber unbedingt Asien sein. Ich würde gerne Thailand, Sri Lanka oder Myanmar erkunden. Mich fasziniert die andere Kultur und die Menschen dort und ich habe schon so viele tolle Urlaubsberichte bekommen. Allerdings gibt es noch viele weitere Orte auf meiner Bucket List.
6. Wenn du unterwegs bist, reist du lieber alleine oder in der Gruppe? Warum?

Ich habe noch nie eine lange Reise alleine unternommen, ich kann mir aber vorstellen, dass dies auch eine sehr spannende Erfahrung ist. Ich habe vor 2 Jahren die Stadt Athen alleine erkundet und von meiner Ankunft im Hotel bis zum Geschäftsessen am Abend exakt 4 Stunden Zeit, um die Stadt zu besichtigen. Diese 4 Stunden habe ich alleine bis zum Maximum ausgeschöpft, mir alle Sehenswürdigkeiten in Athen angesehen und viele schöne Fotos und Erlebnisse mitgenommen. Ich konnte mir gut vorstellen, wie es ist, alleine zu reisen und alles nach seinen Vorstellungen zu planen. Auch ist es wesentlich einfacher, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und ein paar nette Begegnungen zu machen. Allerdings macht das Reisen mit anderen auch sehr viel Spaß, man teilt schöne Momente und Erlebnisse mit den Liebsten und ich genieße es daher, in Gesellschaft zu reisen.

7. Wo befindet sich aktuell dein Lieblingsort? Warum?

Das klingt zwar kitschig, aber als Salzburger Mädl fühle ich mich auf der Spitze eines Berges richtig wohl. Nirgends habe ich sonst das Gefühl, so frei zu sein und ich liebe es, von grünen Almwiesen, Berggipfeln und der wunderschönen Natur umgeben zu sein. Schöne Platzerl gibt es da unendlich viele…

8. Wie lauten deine drei absoluten Lieblingslieder ever?

Ich habe wirklich lange überlegt, aber konnte mich einfach nicht entscheiden. Es gibt so viele tolle Lieder und Musikrichtungen und mein Geschmack ist wirklich sehr vielfältig. Ich habe daher bei diese Frage ein bisschen geschummelt und 6 meiner Lieblingslieder ausgewählt.

Dazu zählen Klassiker wie:

  • Father & Son – Cat Stevens (dies ist mein absolutes Lieblingslied wenn ich auf der Gitarre spiele)
  • Californication –  Red Hot Chili Peppers

Und ein bunter Mix aus unterschiedlichsten Musikrichtungen:

  • There will be Time – Mumford & Sons
  • Du schmeckst nach Sommer – Julian le Play
  • Crazy (Nôze Remix) – Ornette
  • Ich will nur – Philipp Poisel

9. Wie lauten deine drei absoluten Lieblingsfilme ever?

  • Ziemlich beste Freunde
  • Notting Hill
  • Die Verurteilten

10. Wen würdest Du gerne einmal persönlich kennenlernen?

Matthieu Ricard – der glücklichste Mensch der Welt. Ich würde es spannend finden, ein gutes Gespräch mit ihm zu führen und ihm manche Lebensfragen zu stellen. In seinem Buch „Glück“ beantwortet er zwar viele, aber er hat schon sehr viel Erfahrung in seinem Leben gesammelt und ist bestimmt eine interessante Persönlichkeit. Ein paar Hintergründe zu seinem Buch habe ich bereits auf meinem Blog geteilt.

11. Was nimmst du dir für das Jahr 2017 vor?

Ich nehme mir fest vor, die vielen Glücksmomente, die hoffentlich kommen werden, in vollen Zügen zu genießen. Mehr auf mein Bauchgefühl zu hören und überwiegend das zu tun, was mich glücklich macht. Seien es Momente mit meinen Lieblingsmenschen, mehr Zeit für mich, Glücksmomente auf einem Berggipfel oder beim Bloggen. Ich nehme mir auch vor, mein Glück mit anderen zu teilen und mich mehr im sozialen Bereich zu engagieren.

Meine Nominierung

Natürlich möchte ich meine Nominierung ebenfalls weitergeben und habe dafür den Blog Multiperspektiv ausgewählt. Ich folge den 2 Mädls Nadine und Karoline schon länger und lese immer wieder gerne in ihren sehr persönlichen Beiträgen und schmökere in ihren DIY-Ideen. Die Antworten auf meine Fragen findet ihr hier :).

Eure

Lisa

5 Comments

  • gowiththeflosbg 5. Januar 2017 at 12:31

    Hallo Lisa, Danke für deine Antworten… das mit den Lieblingssongs ist gar nicht so einfach… gut, dass ich nicht danach gefragt wurde! Ich wünsche Dir alles gute für 2017 und weiterhin viel Spaß beim Bloggen… Liebe Grüße, Katrin

    Reply
    • Lisa Mayrhofer 5. Januar 2017 at 19:55

      Hallo Katrin,
      gerne – hat ja auch wirklich Spaß gemacht, ein paar persönlichere Einblicke aus meinem Leben zu geben :). Stimmt, solche oft „einfachen“ Fragen, sind meist auf Anhieb gar nicht so leicht zu beantworten. Das wünsch ich dir auch und freu mich auf ein baldiges Wiedersehen! Liebe Grüße Lisa

      Reply
  • multiperspektiv 5. Januar 2017 at 13:38

    Hallo Lisa!

    Noch mal vielen Dank für die Nominierung! Jetzt gefällt mir der Liebster-Award noch viel mehr, denn die Einblicke, die du und auch andere Bloggerkollegen geben, sind wirklich schön – eine Abwechslung in der leider oftmals oberflächlichen Bloggerwelt…
    Wir nehmen uns noch ein bisschen Zeit, um deine Fragen zu beantworten, geben dir aber natürlich auch Bescheid, wenn unser Beitrag online ist.
    Ach ja, Ziemlich Beste Freunde gehört auch zu meine Lieblingsfilmen! Und ich als Morgenmuffel kann genau nachvollziehen, warum du es morgens gerne entspannt magst.

    Bis dahin viele Grüße,
    Nadine von Multiperspektiv

    Reply
    • Lisa Mayrhofer 5. Januar 2017 at 19:52

      Hallo Nadine,
      ich freu mich, wenn dir mein Beitrag gefällt und ich ein bisschen was über mich erzählen konnte :). Ich bin auch schon gespannt, mehr über euch zu erfahren! Lasst euch ruhig Zeit für euren Beitrag – nur keine Eile.
      Stimmt, der Film ist super und hat die perfekte Mischung aus Humor und Tiefgründigkeit und ist somit sehr gelungen.

      Ich freu mich, von euch zu lesen 🙂

      Liebe Grüße

      Lisa

      Reply
  • multiperspektiv 30. Januar 2017 at 20:49

    Endlich komme ich auch dazu, mir deine Antworten durchzulesen! Schön, dich dadurch ein bisschen mehr kennen zu lernen 🙂 Die Verurteilten ist wirklich ein sehr guter Film, da sind wir auf einer Wellenlänge, haha. Du hast mich übrigens ganz neugierig auf das Buch von Matthieu Ricard gemacht, das kommt definitiv auf meine Lese Liste! Vielen Dank nochmals für die Nominierung, wir haben uns wirklich sehr gefreut!
    Liebste Grüße,
    Line

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: