Unboxing der „Auf und Davon“-Box von TrendRaider

Werbung*

Suprise Suprise

Überraschungen. Was wäre das Leben bloß ohne Überraschungen? Es gibt jene Menschen, die sie lieben und jene, die sie überhaupt nicht leiden können. Ja, da kenne ich auch den einen oder anderen, der einem nur bei dem Wort „Überraschung“ mit bösen Blicken straft. Dieser Sorte Mensch gehöre ich wohl nicht an. Ich werde gerne überrascht und liebe auch die kleinen und großen Überraschungen, die das Leben zu bieten hat. Aber viel lieber noch überrasche ich andere und freu mich, wenn sie sich freuen.

Wer oder was steckt hinter TrendRaider?

In diesem Fall durfte ich mich aber überraschen lassen, als ich meine Trendbox mit dem Motto „Auf und Davon“ von TrendRaider in Empfang nehmen und ich diese testen durfte. Sorgfältig verpackt und überlegt zusammengestellt, bietet das junge Berliner Start-Up unterschiedliche Geschenkboxen in verschiedenen Größen, mit individuell zusammengestellten Inhalten oder verschiedenen Mottos an. Unter anderem steht auch eine Monatsbox zur Auswahl mit jeweils unterschiedlichen Produkten. Besonders gut gefällt mir, dass die Marken bewusst ausgewählt sind und die kreativen Köpfe von TrendRaider auf faire Produkte Wert legen. Das ist genau mein Ding und daher war ich ziemlich neugierig was mich in meiner Box wohl erwarten würde.

01_trendraider_mail.jpg

Trendbox Juli 2016 „Auf und Davon“

Die Monatsbox „Auf und Davon“ richtet sich laut TrendRaider an alle, die es in die Ferne zieht und eventuell auch als Backpacker die Welt erkunden. Insgesamt beinhaltet die Box 11 unterschiedliche Produkte im Mix aus Food, Kosmetik oder Accessoires. Beim Auspacken musste ich dabei direkt an eine meiner besten Freundinnen denken, die gerade mit ihrem Rucksack die Welt erkundet. Was von den Dingen würde sie gerade brauchen können beziehungsweise welche Dinge erinnern einen selbst an ferne Länder und aufregende Reisen? Mich persönlich vor allem exotische Früchte, bunte Märkte und saftiges Obst und Gemüse und in weiterer Folge denkt man natürlich oft auch an Palmen, weiße Sandstrände und glasklares Wasser. Ach da wäre ich jetzt gerne. Das hat sich wohl auch TrendRaider gedacht und Produkte ausgewählt, die eine exotische Note tragen. Was genau findet ihr nun in meinem Unboxing-Bericht.

#1 Bio-Kokosöl von Dr. Goerg

Kokosöl ist ja bekanntlich ein Wundermittel wenn es ums Kochen, Backen & aber um den 06_kokosoel.jpgkosmetischen Gebrauch geht. Sowohl für Haut, Haare und natürlich zum Verzehr ist es geeignet. Ich freu mich darüber und natürlich wurde es schon getestet. Mit einer schönen leichten Note von Kokos fühlt es sich toll auf der Haut an und auch für die trockenen Haarspitzen ist es perfekt ohne zu fetten.   Nach meiner Recherche nach schneidet das Produkt von Dr. Georg im Vergleich auch sehr gut ab. Ich bin überzeugt.

#2 Trinkschokolade vonPureRaw

Kakao ist ebenfalls ein leckerer Exote, der uns auch im Sommer als Trinkschokolade begleiten kann. Speziell in kalter Form gönne ich mir ab und zu gerne ein Glas, am liebsten mit echtem Kakao und wenig Zucker oder Agavensirup. Das Kakaopulver von PureRaw enthält neben Vanillepulver auch noch eine dezente nussige Note und keinen Zuckerzusatz.

13_makao.jpg

#3 Superfruittopping Heidelbeere & Hibiskus von Davert

Das Topping von Davert ist mit € 4,99 recht teuer, aber hat meinen morgiges Joghurt doch etwas Urlaubsfeeling untergejubelt. Um diesen Preis bestimmt nichts für jeden Tag, aber warum nicht einmal einen Genießertag einlegen und den Tag entspannt und mit Urlaubsfeeling starten?

06_superfruittopping.jpg 07_superfruittopping.jpg

#3 Postkarte von My Beloved Friend

Zugegeben, die meisten Urlaubsgrüße werden heutzutage per WhatsApp & Co versendet – meist ergänzt um Fotos und kurze Reiseberichte. Ist ja auch praktisch und 13_postkarte.jpgoft kommen die Postenkarten bei kurzen Reisen erst nach einem selbst in der Heimat an. Auf meine Frage – hast du meine Postkarte schon? War bei mir die Antwort in 90% der Fällen NEIN. Und trotzdem haben handgeschriebene Urlaubsgrüße etwas viel Persönlicheres, um die Eindrücke aus einem fernen Land mitzuteilen. Daher macht es auch Spaß eine schöne Postkarte auszusuchen, danach vergeblich nach Briefmarken zu suchen und sie schließlich ganz Retro in einen Postkasten zu werfen und zu warten – ohne Empfangsbestätigungshäckchen. Ich finde die Idee daher sehr nett eine Postkarte mit in die Box aufzunehmen, das Motiv ist allerdings wohl eher Geschmacksache und nicht ganz so mein Fall.

#5 Kosmetikbeutel von Ronja S

Dieses schöne Unikat um € 20,95 mit süßem Goldfischmotiv (vermutlich erinnert das alle Pokemon-Go Spieler da draußen hauptsächlich an Goldini 😉 ) ist hingegen absolut mein Fall. Frau kann schließlich nieee genug Kosmetikbeutel, Täschchen und was auch immer für ihre Sachen haben und finde ich auch als Reisebegleiter toll. Ein echtes Goldstück.

08_goldstück.jpg

#6 Weißer Guavennektar von GUA

05_guavennektar.jpgAuch Guavennektar erinnert durch seine Exotik natürlich an Urlaub. Ich greife meist zwar nur selten zu süßen und zuckerhaltigen Getränken (25% ist Guavennektrar, der Rest Zucker und Säuerungsmittel), aber probiert wird es auf alle Fälle noch. Schließlich klingt der weiße Guavennektar auf jeden Fall spannend und das nächste Müdigkeitstief, welches Zucker fordert, kommt bestimmt 🙂

#7 Reisehandtuch von nu:ju

Das Handtuchset ist mit Sicherheit eines der Dinge, welches erstens in jeden Backpacker-Rucksack gehört und super in die Auf und Davon-Box passt! 10_reisehandtuch10_reisehandtuch.jpgBestehend aus 2 kleinen, silberionisierten Handtüchern für eine antibakterielle Wirkung ist das Reiseset klein und sehr praktisch. Natürlich hab ich die Handtücher aus Neugierde auch schon getestet und bin überrascht wie weich und saugfähig diese trotz ihrer glatten Oberfläche sind. Tolles Produkt und für € 12,95 auf jeden Fall für den Rucksack, für den Reisekoffer oder auch für die Handtasche zu empfehlen.

#8 Häkelguide von myboshi

Zugegeben bin ich mit Häkel- und Sticknadeln auf Kriegsfuß, von dem mich auch kein Häkelguide abbringen kann und schon gar nicht auf Reisen. Das wäre wohl 09_loomguideeher eine Strafe für mich und dieses Hobby überlasse ich gerne anderen ;-). Ich bin aber davon überzeugt, dass ich jemanden finde, der sich über den Guide freut und vielleicht ein paar tolle Teile häkelt.

#9 Sandorini Lipgloss von CMD

14_lipgloss.jpgMeist greife ich im Alltag nur selten zu Lipgloss, da es oft klebrig ist und die Lippen zusätzlich austrocknet. Kein Problem bei dieser Variante, es pflegt, fühlt sich super an, hat eine natürliche Farbe mit leicht schimmernden Glanz und riecht auch noch gut nach Sanddorn. Dieses Produkt hat mich überzeugt und vielleicht verwende ich nun Lipgloss zukünftig doch mal wieder öfters.

#10 Frisco Crisp Nussriegel von foodloose 

Ich liebe Müsliriegel! In allen Varianten mit Früchten und Nüssen und diese retten mich oft über den Tag. Natürlich habe ich den Nussriegel probiert und finde ihn 11_fiscocrisp.jpggeschmacklich sehr lecker. Welche Überraschung, er schmeckt natürlich überwiegend nach Nüssen – Haselnüssen und Kürbiskernen um genau zu sein, aber enthält auch Cranberries. Hier benötigt es nicht viel, um mich zu überzeugen und außerdem enthält er keinen Zucker, sondern die Alternativen Agavendicksaft und Apfeldicksaft.

#11 Knusperfrüchte von Pax (Goodie)

Auch diese habe ich probiert und neben Müsliriegel bin ich auch total für 12_knusperfruechte.jpgTrockenfrüchte zu haben. Geschmacklich waren diese wirklich sehr lecker, vor allem die Ananas – allerdings dörre ich diese lieber selbst.

Persönliches Fazit und was ich davon halte

An dieser Stelle wird es nun wohl Zeit für ein persönliches Fazit zu der Trendbox „Auf und Davon“ von TrendRaider. Vorweg gefällt mir die Idee, Überraschungsboxen zu verschenken und ich kann mir gut vorstellen, eine Box zu bestellen. Die Zusammenstellung der Produkte in der Box ist gut, qualitativ hochwertig und teilweise auch originell, auch wenn nicht alles 100%ig meinen Geschmack getroffen hat. Bei der Bestellung von anderen Boxen auf der Homepage kann auch noch mehr auf Vorlieben und Wünsche (z.B. vegane Produkte) eingegangen werden, da ist die Wahrscheinlichkeit den Geschmack zu treffen, vermutlich noch größer. Die Erklärung zu den Produkten und die Zusammenstellung des Inhalts ist zwar sehr schön auf einem Infoblatt zusammengefasst, könnte für meinen Geschmack allerdings noch etwas mehr im Fokus stehen, beziehungsweise noch eine Spur mehr auf das Motto eingehen und persönlicher sein. Ansonsten ist die Überraschung mit Sicherheit gelungen. Neugierig geworden? Dann schaut doch mal bei TrendRaider vorbei und macht euch ein eigenes Bild davon.

Einen weiteren sehr guten Bericht zu den Produkten und vor allem deren Inhaltstoffe findet ihr auf der Seite von der Bloggerin Atroksia .

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Eure Lisa

 

**gekennzeichnet als Werbung – die Trendbox wurden kostenlos in glücklicher Kooperation von Trend Raider zur Verfügung gestellt.

1 Comment

  • gluecksmaedl 1. August 2016 at 19:18

    Danke dir freu mich über dein kommentar 🙂 war wirklich eine schöne box mit nettem inhalt! Sonnige grüße lisa

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: