Bücher zum Sinn des Lebens und Glück
Selbstfindung

5 Buchtipps, die dich glücklich machen

Können Bücher überhaupt glücklich machen?

Ich habe ein bisschen über diese Frage nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen – NEIN KÖNNEN SIE NICHT.

Nein, weil Bücher alleine wohl nicht viel in deinem Leben ändern werden, nur weil du sie kaufst, schließlich besitzt und dann hoffentlich liest. (Ungelesene Bücher im Regal sind übrigens auch schon mal raus). Diese Illusion muss ich dir also vorweg in diesem Beitrag nehmen. Vielleicht denkst du jetzt:“ Na wenn das so ist brauche ich ja gar nicht weiterlesen. Immer wieder dieses Click Baiting.“ Stimmt. Brauchst du nicht, könntest du aber.

Dann würde ich dir nämlich sagen, dass Bücher es aber schaffen können, dir die Augen zu öffnen. Sie dir eine neue Perspektive auf dein Leben ermöglichen und dir Inspiration für neue Ideen oder Anstöße für Gedanken geben. Nicht oft, aber doch schon einige Male habe ich ein Buch gelesen und am liebsten wäre ich sofort raus in diese Welt gestürmt und hätte meine neu gewonnenen Ideen in Taten umgesetzt. Ich habe in diesem Moment so viel Motivation verspürt und hatte vor allem das Gefühl, mich und dieses Leben ein bisschen besser verstanden zu haben. Das hat mich gleichermaßen zufrieden und auch glücklich gemacht und mir unglaublich viel Inspiration gegeben. Übrigens schön, dass du noch weitergelesen hast ;-).

Buchtipps zum Sinn des Lebens und Glück

Natürlich habe ich nie sofort mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, meinen Job im selben Moment gekündigt, mein ganzes Hab und Gut verkauft und bin auch nicht ausgewandert. Jedoch habe ich nach jeder dieser schönen Erfahrung durch die Bücher eine spezielle Sache mitgenommen. Ich könnte, wenn ich wollen würde und ich habe so viele Dinge in meinem Leben selbst in der Hand. Natürlich gibt es Verpflichtungen, natürlich haben wir alle in unserem Leben Begrenzungen, die uns einen Rahmen im Leben vorgeben. In einer gewissen Art und Weise ist das auch gut so.

Allerdings ist die Erkenntnis, dass ich selbst entscheiden kann, wo und wie ich leben möchte, was mein Sinn des Lebens ist, wonach ich strebe und was mir wichtig ist unglaublich viel Wert. Sie gibt mir die „Macht“ über mein eigenes Leben zurück, die in diesem ständigen Hamsterrad schwindet. Und sie prägt meine Handlungen, meine Entscheidungen und vor allem mein Denken und schlussendlich hat mich das oft zum Tun bewegt, um mein Leben zu verändern. Ich habe schon Jobs gekündigt, Beziehungen zu Menschen in welcher Form auch immer beendet oder wieder intensiviert, ich habe mir eine persönliche Auszeit gegönnt oder auch meinen Blog gegründet. Aktionen, die aus Entscheidungen entstanden sind und mit der Motivation, mein eigenes Leben zu leben und nicht das Leben eines anderen.

Um somit auf das Thema zurückzukommen, ja Bücher können doch glücklich machen, wenn sie genau das bewirken. In welcher Form hängt natürlich ganz von dir selbst ab. Denn Ideen und Träume reichen nicht, wir müssen sie auch umsetzen.

Meine 5 Buchtipps für einen glücklichen Sommer

Um dir vielleicht auch einen dieser schönen Glücksmomente zu bescheren, habe ich 5 Buchtipps zum Sinn des Lebens und Glück für den Sommer für dich. Bücher, die ideal sind für die freie Zeit und dir ganz bestimmt Inspiration geben, wenn du es zulässt. Oft hat man gerade im Urlaub Zeit und Lust auf ein Buch, einen freieren Kopf und ist offener für einen kleinen Denkanstoß. Also auf zum Strand oder an den See und los geht’s.

Das Café am Rande der Welt von John Strelecky

Die Geschichte von John, einem gestressten Manager, der zufällig auf das Café am Rande der Welt stößt, muss man gelesen haben! Auf 126 Seiten ist das Büchlein kein Ratgeber, sondern eine schöne Geschichte wie John auf der Speisekarte im Café drei seltsame Fragen findet. Unweigerlich muss er sich mit sich selbst auseinander setzen und begibt sich im Café auf eine spannende eine Reise zu sich selbst. Das ist die ideale Lektüre für den Strand, aber Achtung – hat Potential für unglaublich viele neue Ideen. Daher unbedingt Stift und Notizblock bereithalten und aufschreiben. Es gibt auch eine geniale Fortsetzung: Wiedersehen im Café am Rande der Welt.

The Big Five for Live von John Strelecky

Dieses Buch it ein Klassiker vom gleichen Autor und ebenfalls unglaublich inspirierend. Der Beststelle binhaltet ebenfalls eine sehr berührende Geschichte, aber auch einige spannende Fakten. Darin lernt der mit seinem Job unzufriedene Joe per Zufall Thomas kennen, der sehr erfolgreich und unkonventionell sein Unternehmen führt. Thomas bringt Joe die Big Five for Life näher und eröffnet ihm dadurch ganz neue Erkenntnisse. Hast du dir denn schon mal Gedanken gemacht wie du deine im Durchschnitt 28 200 Lebenstage nutzt? Und hast du eigentlich viele Museumstage? Wenn nicht, dann solltest du dieses Buch inklusive Fortsetzung: Das Leben gestalten mit den Big Five for Life unbedingt lesen.

Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas

Ein spannender, aber auch emotionaler Roman, der vor allem für Leseratten gemacht ist. Auf 575 Seiten werden in dein perfektes Jahr die Geschichten von 2 Menschen erzählt, die ein geheimnisvoller Terminkalender und einem Schicksalsschlag zueinander führt. Das Ziel ist, den Sinn des Lebens zu verstehen, auch in schwierigen Zeiten – vor allem für Hannah. Für Jonathan hingegen stellt sich sein bisher gewohntes Leben komplett auf den Kopf und er wird mit ganz neuen Fragen des Lebens konfrontiert.

Was meinem Leben echten Sinn gibt von Christoph Schlick

Nach den Romanen handelt es sich bei diesem Buchtipp Was meinem Leben echten Sinn gibt um einen ganz besonderen Ratgeber, der einem hilft, die wichtigen Lebensfragen für sich zu klären. Christoph Schlick – der Gründer vom Sinnzentrum Salzburg – erzählt dabei das eine oder andere aus seinem eigenen Leben und führt einen von Kapitel zu Kapitel näher zu sich selbst. Aus meiner Sicht auf sehr anschaulichen Art und Weise und gut verständlich. Es gibt auch einige Anregungen für Übungen und Grafiken durch die man seiner Suche nach dem Sinn z.B. durch Imagination näher kommt.

Ohne Geld bis ans Ende der Welt – Michael Wigge

Der Autor beschreibt seine eigenen Erlebnisse in Ohne Geld bis ans Ende der Welt von seiner unglaublichen Reise von Berlin bis in die Antarktis ohne einen Cent in der Tasche sehr humorvoll und kurzweilig. Viele kuriose Ideen, um an Essen und Unterkünfte zu kommen und eine ganz neue Perspektive auf das Reisen inklusive.

 

Viele Glücksmomente und Inspiration wünsche ich euch mit meinen Buchtipps zum Sinn des Lebens und Glück und einen atemberaubenden Sommer.

Eure

Lisa

2 Comments

  • Ich empfehle von Patricia Koelle den Roman Die eine große Geschichte. Das Buch fällt für mich in die Kategorie glücklich machend bzw. zum Thema Glück reflektierenf. Bin diesen Sommer durch Zufall darauf gestossen.
    Herzlich

    • Liebe Michaela,

      danke für den Tipp! Ich habe mir das Buch eben angesehen und klingt nach einer schönen Geschichte. Ich freue mich immer über gute Buchtipps 🙂

      Liebe Grüße
      Lisa

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: