browsing category: das richtige Mindset

deine größte investition bist du selbst
das richtige Mindset

Deine größte Superkraft und wie du in dich selbst investierst

Was bin ich wert?

Kennst du deinen Wert? Was würden dir andere Menschen für deine Leistung bezahlen? Was bist du dir selbst wert? Willst du deinen Wert vielleicht steigern? Irgendwann sind wir alle mit diesen Fragen konfrontiert und hätten gerne eine einfache Antwort darauf. Vielleicht, weil du einen neuen Job suchst, weil du gerne mehr Geld für deine Leistung hättest oder einfach, weil du dich für deine Arbeit wertgeschätzt fühlen möchtest. Jetzt stelle ich eine provokante Frage: ist es denn gerechtfertigt, mehr Geld zu verlangen, ohne dass du deinen Wert im Laufe der Zeit wirklich gesteigert hast?

Eines ist ganz klar: wir alle haben unseren Wert und jeder Mensch ist auf seiner Weise wertvoll. Jeder hat seine Stärken, seine besonderen Eigenschaften, seinen Charakter und seine ganz persönlichen Erfahrungen, auf die man zurückblicken kann. Zudem kommt noch unsere Ausbildung, unsere Praxis aus Jobs und Praktika, unsere Interessen und unsere Lebenseinstellung hinzu.

Und genau DAS ist deine Superkraft. No one is you and that’s your Power! Du bist das, was dich von anderen unterscheidet und deine größte Chance ist. Dein Alleinstellungsmerkmal. Allerdings gilt es auch ein bisschen was dafür zu tun, denn diese Superkraft kommt nur bedingt über Nacht.

Warum du in dich selbst investieren solltest

Um deine Superkraft richtig nutzen und ausbauen zu können, gibt es nur einen Schlüssel zum Erfolg: investiere in dich selbst. Daher Geld und Zeit aufbringen, um dich weiterzuentwickeln. Es ist die wichtigste und gewinnbringendste Investition in unserem Leben und wird trotzdem oft vernachlässigt oder vergessen. Wir investieren in Gold, in Aktien, in Immobilien, aber zu selten in unsere eigene Person. Jedoch bist genau du selbst der größte Hebel, um deinen eigenen Wert steigern zu können. Denn mehr Expertise, mehr Erfahrung, mehr Praxis bedeuten auch einen größeren Mehrwert für Kunden, Partner oder auch Arbeitgeber.

Wenn du in dich selbst investierst, bringst du genug Gründe mit warum du du dein Gehalt, deine Pauschale oder die Kosten wert bist. Daher verstecke dich auch nicht und traue dich und verkaufe dich entsprechend. Tiefstapeln ist nicht angesagt, traue dich!

Tipps für dein Investment in dich selbst

Aus meiner Erfahrung gibt es ein paar Voraussetzungen, die du berücksichtigen und die dir bewusst sein sollten. Investment bedeutet, dass du investieren musst, bevor der gewünschte Output entsteht und dir auch Gewinn bringt. Dies ist auch bei einer Investition in dich selbst der Fall, die sich immer und in jedem Fall lohnt.

Aktives Handeln für deine Investition in dich selbst

Deine Weiterbildung und Investition in dich selbst erfordert immer aktives Handeln. Aus der Schule und Ausbildung ist man es gewöhnt, dass einem Inhalte, der Lehrstoff und Themengebiete vorgegeben werden. In der Jobwelt sieht das aber in der Regel anders aus. Vor allem in größeren Firmen gibt es zwar oft Akademien und interne Weiterbildungsprogramme, aber meist auch ein Weiterbildungsbudget, dass individuell genutzt werden kann.

Aus meinem beruflichen Kontext erlebe ich es oft, dass dieses nicht von den Mitarbeitern genutzt wird. Die Leute sitzen da und warten, dass ihre Weiterbildung vom Himmel fällt und vom Chef ein Vorschlag oder eine Ansage kommt, was gemacht werden soll. Auch ich habe in meinen ersten 2 Berufsjahren ähnlich agiert. Bitte bitte macht das nicht! Seid aktiv, zeigt Interesse, recherchiert und bringt konkrete Vorschläge zu Kursen, Trainings, Veranstaltungen, etc. (inklusive Termine und Kosten) ein. Argumentiert warum genau dieses Training oder Seminar euren Wert steigert und somit auch einen Mehrwert für das Unternehmen bringt. In den meisten Fällen klappt das dann auch.

Fixe Zeiten und Termine für die Weiterentwicklung reservieren

Auch diese Komponente ist unglaublich wichtig. Wer in seinem Hamsterrad läuft, versieht sich recht schnell und schon ist wieder ein Jahr vorbei. Die meisten von uns haben im Job, privat und auch mit ihren Hobbies genug zu tun. Überlege dir also schon langfristig (vielleicht bereits Anfang des Jahres) welche Wochen du dir gezielt für deine private und berufliche Weiterentwicklung nimmst und plane diese auch in deinem Kalender ein. Vielleicht kannst du dir in deinem Job fixe Zeiten einteilen (z.B. 1-2 Stunden pro Woche), in welcher du in deine fachliche Weiterentwicklung investierst.

It’s all about the Money

Es handelt sich um eine Investition. Daher ja – Trainings, Weiterbildung, Konferenzen, Bücher,.. kosten Geld. Schließlich haben ja auch diese Personen wie Speaker, Autoren oder Trainer dahinter ihren Wert. Natürlich gibt es hier eine große Bandbreite von Gratisveranstaltungen bis teure Tages-Seminare und für spezifische Themen und Zertifizierungen muss man oft auch ein bisschen Geld in die Hand nehmen. Parallel dazu gibt es allerdings auch viele kostenlose oder günstige Weiterbildungsmöglichkeiten (E-Books, Blogs, Podcasts, Videos, ..) die du nutzen kannst, vor allem wenn du ein bisschen Zeit hast. Von allem etwas ist wohl der ideale Mix.

Wie du in dich selbst investieren kannst

Ein paar Ideen habe ich bereits genannt. Meine liebsten Möglichkeiten in mich selbst zu investieren, habe ich dir gleich noch mal zusammengefasst. Egal ob für deine fachliche, berufliche oder persönliche Investition in dich selbst – die Möglichkeiten zur Entwicklung sind fast grenzenlos und sollten auch unbedingt genutzt werden.

Aus meiner Sicht sollte man dabei aber neben seinen beruflichen Fähigkeiten auch immer die persönliche Weiterentwicklung betrachten. Achtsamheit, Stress- und Burnoutprävention oder Finanzmanagement sind nur einige der Dinge, in die ich persönlich für mich investiere.

Seminare, Trainings und Zertifizierungen

  • Networking während dieser Tagesveranstaltungen und Austausch mit anderen ist immer sehr wertvoll
  • Spezifische Inhalte, Erfahrung und Tipps kann in kurzer Zeit von Experten vermittelt werden. Oft bräuchte man viele Stunden, sich selbst die gleichen Inhalte anzueignen.
  • Ideale Möglichkeit, um gezielte Fragen zu stellen
  • Zertifizierungen sind oft sehr gefragt von Unternehmen, müssen aber oft in regelmäßigen Abständen erneuert werden (zusätzliche Kosten)
  • je nach Ausbildung hohe Kosten möglich

Konferenzen, Vorträge und Festivals

  • spannende Inputs durch verschiedene Speakers und Key Notes
  • mittlerweile gibt es diese Events für viele verschiedene Sparten und sind ideal für neuen Input (z.B. 4Gamechangers Festival, Fifteen Seconds Festival, Content Days,…)
  • Networking, Networking, Networking!
  • unglaublich motivierend und man sprüht meist vor neuen Ideen
  • Je nach Veranstaltung und Festivals hohe Ticketpreise
    oft starten die Veranstaltungen unter der Woche – für private Weiterbildung bedeutet dies meist benötigte Urlaubstage

Bar Camps

  • Mittlerweile werden auch viele Barcamps in Österreich angeboten
  • Programm wird von den Teilnehmern selbst zusammengestellt – jeder der möchte kann selbst vortragen und mitwirken
  • oft kostenlos oder nur mit einem geringen Kostenbeitrag möglich
  • Das spezielle Format ist vielleicht nicht jedermanns Sache

Bücher, E-Books und Blogs

  • fundiertes und themenspezifisches Wissen
  • viele Möglichkeiten kostengünstig zu erwerben
  • fast unbegrenzte Möglichkeiten (Internet macht’s möglich)
  • authentische Erfahrungen und Berichte in Form von Blogs
  • Zeitintensiv
    Fachliteratur ist oft kostenintensiv

Podcasts und Videos

  • Podcasts und Hörbücher können nebenbei konsumiert werden (beim Autofahren, etc.)
  • Videotutorials geben einen schnelleren und besseren Überblick
  • großes Angebot an kostenlosem Content
  • Potenzial, sich auf diversen Plattformen zu verzetteln und durch anderen spannenden Inhalt abgelenkt zu werden

Egal für welche Varianten du dich entscheidest, es bedeutet immer, dass du auch ein bisschen mehr deine Komfortzone verlässt. Es bedeutet, dir bewusst Zeit zu nehmen und aktiv zu werden. Also auf geht’s – investiere in dich selbst!

Eure

Lisa

Weiterlesen
happy
das richtige Mindset

10 Sprüche zum Glücklichsein

Die Kraft von positiven Sprüchen und Mantras Mantras, Sprüche und ein Repertoire an Lebensweisheiten begleiten uns durch unser Leben und geben uns im richtigen Augenblick die notwendige Motivation oder die Hoffnung, die wir brauchen. Sie bringen auf den Punkt, was uns unser Herz oder der Verstand oft nur leise sagt
Weiterlesen
1 2 3
Page 1 of 3