browsing category: Happy Lifestyle

Lebensstil & Wohnen

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser – meine Erfahrungen

*Werbung, da glückliche Kooperation mit Victrastudio

Nicht nur die Einstellung und das richtige Mindset, sondern auch das positive Körpergefühl und das eigene Wohlbefinden trägt viel zum persönlichen Glück bei.

Genau um dieses Wohlbefinden geht es im heutigen Blogbeitrag. Um genau zu sein, um mein eigenes Wohlbefinden und meinen Erfahrungen mit Haarentfernung. Klingt jetzt vielleicht ein bisschen haarig, aber dieses Thema ist mir wichtig und ich habe bei meiner eigenen Recherche kaum wirklich hilfreiche Erfahrungsberichte dazu gefunden. Also – here we go!

Haarentfernung ist natürlich speziell für Frauen (aber auch immer mehr für Männer!) ein großes Thema. Sei es, weil es uns schon fast gesellschaftlich auferlegt wird und als Schönheitsideal gilt oder einfach, weil es praktischer ist und den eigenen Vorstellungen der Körperpflege entspricht. Hier gibt es vermutlich verschiedenste Meinungen und Vorstellungen dazu und jeder soll diese so leben, wie er oder sie sich wohlfühlt. Also eben mit oder ohne Haare – ob am Kopf oder sonst wo.

Ich für meinen Geschmack bin allerdings Fan von Haarentfernung und möchte mir am liebsten überhaupt keine Gedanken darüber machen müssen. (Hilfe – was das vor allem Zeit und Geld kostet). Mir reicht meine lange, löwenmähnenartige Haarpracht am Kopf und die braucht schon genug Zeit für die Pflege.

Haarentfernungsmethoden und was für mich nicht funktioniert hat

Auf Grund meiner sehr dicken und nicht ganz glatten Haarstruktur (nein, hat leider nicht nur Vorteile), hatte ich schon seit Jahren immer wieder mit Irritationen und eingewachsenen Haaren an den Beinen zu kämpfen. Nicht ungewöhnlich, nicht dramatisch, aber sehr nervig und manchmal auch schmerzhaft.

Aus diesem Grund habe ich auf der Suche nach der richtigen Vorgehensweise für mich schon alle möglichen Haarentfernungsmethoden versucht. Rasieren, Epilieren, Haarentfernungscremes (Finger weg von diesem chemischen Zeugs!),..brachte zwar die Haarentfernung, aber verbesserte die Hautirritationen leider nicht. Speziell die chemischen Haarentfernungscremes haben zusätzliche Rötungen gebracht, meine Haut war zunehmend gereizt und die Cremes sind schnell wieder aus meinem Bad verschwunden. Mit der einen oder anderen Variante habe ich meine Situation dadurch eher noch verschlechtert und meiner Haut bestimmt keinen Gefallen getan.

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser in Salzburg

Vor ein paar Monaten habe ich beschlossen, noch einen letzten Versuch zu starten, um eine langfristige Lösung zu finden. Ich möchte mir nicht länger Gedanken über lästige Haarentfernung machen und dafür kostbare Zeit aufwenden. Ich möchte einfach glatte Beine haben, ohne Irritationen, rote Pünktchen oder gereizter Haut und somit habe ich mich für dauerhafte Haarentfernung entschieden. Das Ganze hat eine Chance verdient.

Nach einer ersten Recherche bin ich auf das Victrastudio in Salzburg gestoßen und hatte vor ein paar Monaten meinen ersten Termin dort. Das Studio mit Schwerpunkt auf die dauerhafte Haarentfernung mit Laser wird von den beiden Schwestern Viktoria und Verena geführt, die unglaublich liebenswert sind und viel Erfahrung sowie vor allem eine große Leidenschaft für ihr Business haben. Das Studio befindet sich am Kajetanerplatz in Nonntal in der Altstadt von Salzburg.

Viktoria hat mich wunderbar beraten und mir auch besonders gut erklärt, warum meine bisherigen Haarentfernungsmethoden speziell bei meiner Haarstruktur nicht so gut funktionierten. Dafür sollte die dauerhafte Haarentfernung mit Laser umso besser für meinen Typ klappen und wir haben sofort beim ersten Termin mit dem „Lasern“ losgelegt. Insgesamt habe ich nun schon 3 Behandlungen mit den ersten Ergebnissen hinter mir und dadurch hat sich auch diese tolle Kooperation mit Victrastudio ergeben. Diese Erfahrungen möchte ich gerne teilen, da ich wirklich davon überzeugt bin.

Was man über die Laser-Behandlung wissen sollte

Technologie

Die Behandlung erfolgt im Victrastudio mit einem Diodenlaser – aktuell eines der neuesten und effektivsten Modelle am Markt (Spark Laser der Firma Formatk). Die Mädls haben diesen seit fast einem Jahr im Einsatz und erzielen damit super Ergebnisse bei den Kunden und Kundinnen. Hier gibt es Unterschiede in den Technologien und deren Effekt und ist daher aus meiner Sicht kein ganz unwichtiger Punkt für die Auswahl des Studios.

Haarzyklus

Für die optimale Behandlung ist der Haarzyklus entscheidend. Es können nur jene Haare vom Laser langfristig zerstört werden, die aktuell in der aktiven Wachstumsphase (immer nur circa 10-20% der Haare) sind. Daher sind auch mehrere Behandlungen (schätzungsweise 5-8) je nach Haartyp erforderlich.

So werden die Haare behandelt und zerstört

Die Behandlung des Haares erfolgt mit dem Pigmentstoff Melanin. Melanin hat sozusagen die Superkraft, Licht (des Lasers) in Wärme zu verwandeln, die Wärme an das Haar weiterzugeben und dieses somit zu zerstören. Die Haut bleibt dabei vom Laser verschont. We like.

Sonne nach der Behandlung

Nach der Behandlung sollte man 24 Stunden nicht in die Sonne bzw. nur mit starkem Sonnblocker. Ich war sehr überrascht, da ich ursprünglich dachte, dass dies während der gesamten Behandlung gelten würde. Bei der Laserbehandlung mit dem Diodenlaser ist dies jedoch nicht der Fall und einer Durchführung während der Sommermonate steht Nichts im Weg. Vor jeder Behandlung wird euer genauer Hauttyp mit einem Melaninmeter erfasst, damit der Haut wirklich nichts passieren kann.

Behandlung wirklich dauerhaft?

Wie langfristig die Behandlung ist, wird erst die Zeit zeigen und dazu kann ich natürlich noch keine Erfahrungswerte teilen. Viktroria und Verena haben dies aber sehr eingängig auf der Website beschrieben und prinzipiell ist sie dauerhalft. Möglicherweise ist nach einer gewissen Zeit eine Nachbehandlung erforderlich, um sogenannte „Schläferhaare“ zu ernfernen. Das sind Haare, die im Gewebe angelegt sind und durch hormonelle Veränderungen zu wachsen beginnen können.

Ablauf der Behandlung

Bevor es mit der Laserbehandlung losgeht, wird die Hautfarbe mit einem Melaninmeter gemessen und die Intensität des Lasers festgelegt. Desto höher die Intensität der Lichtimpulse, desto effektiver ist die Behandlung. Allerdings ist die Haarentfernung dann auch nicht ganz schmerzfrei. Das kurze Ziepen kann schon spürbar und unangenehm werden. Je nach Schmerzempfindlichkeit ist somit eine höhere oder niedrigere Intensität zu wählen. Die niedrigste Stufe ist aber schmerzfrei. Am besten einfach ausprobieren beziehungsweise wird man bei jeder Behandlung gefragt, mit welcher Intensität geblitzt werden soll.

Es werden noch die Muttermale mit weißem Stift abgedeckt, ein Gel zur Kühlung der Haut aufgetragen und dann kann es auch schon mit der Behandlung losgehen.

Meine Erfahrungen mit dauerhafter Haarentfernung mit Laser

Nach meinen 3 Behandlungen merke ich schon erste Erfolge. Die Haare werden weniger und wachsen an einigen Stellen schon nicht mehr nach. Meine Haut beruhigt sich langsam und ist nicht mehr so gereizt. Die ersten abgestorbenen Härchen steckten teilweise noch in der Haut und waren zuerst noch sichtbar. Durch Peeling, duschen und vor allem meinen letzten Urlaub mit Strand und Meer haben sich die Härchen allerdings schnell verabschiedet und können zum Teil auch ohne Wiederstand einfach aus der Haut gezogen werden. Irgendwie schräg!

Natürlich ist nach 3 Behandlungen noch nicht der volle Effekt eingetreten, aber ich bin super zufrieden, da ich schon nach der ersten Behandlung eine Veränderung feststellen konnte und somit von der Durchführung total überzeugt bin. Ich kann die Behandlung vor allem im Victrastudio wärmstens empfehlen, da diese professionell, in angenehmer Atmosphäre und von zwei tollen Expertinnen durchgeführt wird. Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben.

UND – das Beste kommt zum Schluss. Für alle von euch die sich für eine Behandlung dort entscheiden, bekommen 30 € Rabatt auf eine Behandlung.

Eure

Lisa

Weiterlesen
Lebensstil & Wohnen

Kennst du schon SQUID? Die App für deinen individuellen Newsfeed

*Werbung (unbezahlte Kooperation) Von Zeitung und Radio zu Social Media Es gibt mittlerweile so viele Wege, an Informationen zu kommen. Analoge Varianten wie Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, Radio oder Fernsehen. Oder natürlich diverse Social Media Plattformen und News Apps mit mobiler Nutzung. Irgendwie logisch, schließlich ist das Smartphone immer dabei.
Weiterlesen
das richtige MindsetLebensstil & Wohnen

Lagom – auf dem Weg zum glücklichen Leben

Glücklich wie die Schweden Die nordischen Länder sind Vorreiter für ein hervorragendes Sozialsystem, kostenlose Bildung, Gleichberechtigung von Mann und Frau und bekannt für ihr cleanes, praktisches aber auch sehr gemütliches Design. Große Firmen wie H&M und auch IKEA stammen zum Beispiel aus Schweden und wurden von der Mentalität und der
Weiterlesen
Lebensstil & Wohnen

Glück im Glas -Glücksmomenteglas

Glücksmomente sammeln Seid ihr auch schon gespannt was 2018 für uns so alles bereit hält? Bestimmt wieder viele schöne Glücksmomente, die es auch festzuhalten gilt. Momente der Freunde, Augenblicke in denen wir strahlen, Ereignisse die unser Herz berühren und die uns wahnsinnig glücklich machen. Oft muss man diese Momente gar
Weiterlesen
1 2 3
Page 1 of 3