Ente
Startseite

Bist du Ente oder Adler?

Bin ich mehr Ente oder mehr Adler? Hast du dir diese Frage auch schon einmal gestellt? Ist das Glücksmädl komplett verrückt geworden? Nein, keine Sorge. Diese Betrachtungsweise erklärt nur so Einiges im Leben, glaubt mir.

Alles begann damit, dass ich kürzlich eine Folge eines meiner Lieblings-Podcast-Channels gehört habe. Ich höre gerne Podcasts, weil ich mir so regelmäßig Inspiration-to-go hole, wenn ich beim Fitness Training bin, im Auto sitze oder zu Hause den Haushalt erledige. Dabei bin ich über eine Folge von Gedankentanken und einen Auftritt von Bodo Schäfer zu dem Thema So denken erfolgreiche Menschen // Bodo Schäfer gestoßen. Jener Vortrag, der mein Weltbild auf die Sicht auf Menschen auf sehr humorvolle Art und Weise verändert hat.

Menschentypen Ente oder Adler

Prinzipiell kann man 2 Menschentypen unterscheiden. Es gibt Enten und es gibt Adler. In jedem Unternehmen, in jeder Organisation, überall einfach. Dabei unterscheiden sich beide Typen grundlegend voneinander und sind wie Tag und Nacht. Ob du Ente oder Adler bist, sagt viel über dich und dein Verhalten aus. Über deine Motivation und Lösungsfindung, aber auch über deinen Fokus.

Enten – Ausreden suchen

Enten – Sie suchen Ausreden. Ja und wie! Sie finden immer einen Grund warum etwas nicht geht. Enten sind nie Schuld – nein! Sie können aus ihrer Sicht bestimmt Nichts dafür, aber auch Nichts tun, um das Problem zu lösen. Probleme sind schließlich da, um Probleme zu sein. Und das teilen sie dir auch gerne mit. Lange und ausführlich – quakquakquakquak. Enten lieben ihren Ententeich, den sie nur ungern verlassen wollen und sollen sie doch einmal eine Unternehmung starten, ein Problem zu lösen, laufen sie zu einer anderen Ente. Dann gibt es zwei Enten, die nur Ausreden, aber keine Lösung finden.

Adler – Lösungen finden

Adler – sie sind ganz anders als Enten. Sie suchen keine Ausreden, sondern Lösungen. Ja und sie werden sie finden, komme was wolle. Adler übernehmen Verantwortung und diese übernehmen sie gerne. Für sich selbst und ihr Leben, aber auch für andere. Wir alle kennen Adler. Sie schweben elegant und anmutig über den Horizont, blicken in die Ferne und fokussieren ihr Ziel. Auch wenn einmal Gewitterwolken am Himmel auftauchen, kaum etwas bringt sie aus der Ruhe und sie beobachten gelassen die quakenden und schnatternden Enten unten im Ententeich.

Bist du ein Adler? Gratuliere, dann hast du Potenzial für Großes. Oder bist du doch eher eine Ente? Dann ist diese Erkenntnis jetzt bitter. Die gute Nachricht ist allerdings, dass du selbst entscheiden kannst, ob du Ente oder Adler bist. Jawohl. Auch wenn du gerade festgestellt hast, dass du eigentlich (im Moment) eher der Kategorie Ente entsprichst.

Du kannst den Ententeich hinter dir lassen, gefälligst die Flügel aufspannen und dich in die Lüfte schwingen. Du hast die unendliche Weite an Möglichkeiten vor dir, um Probleme zu lösen sobald du in der Luft bist. Du musst es nur wollen. Vom Ententeich aus kannst du Vieles vermutlich nie sehen. Jeder von uns ist ab und zu mal eine Ente und hat nur Probleme und ganz viel Quakquakquak in Kopf, nur keine Lösungen. In manchen Aufgaben und Projekten, in manchen Lebenslagen, an bestimmten Tagen. Und Vorsicht ist auch bei Schwänen geboten. Sie sehen wunderbar aus in ihrem weißen Federkleid, aber sind meistens besonders bissig. Vielleicht sind sie ein bisschen schöner und anmutiger als Enten, aber schließlich schwimmen sie auch nur im gleichen Ententeich.

Umso wichtiger ist es also, die Perspektive zu wechseln und den Kopf nicht unter Wasser oder ins Gefieder zu stecken. Nicht als Ente und auch nicht als Schwan. Trau dich. Sei ein Adler.

Also was bist du gerade? Ente oder Adler?

Eure

Lisa

    Kommentar verfassen