Apfelchips selbstgemacht
Glücksrezepte

Glück im Glas – Selbstgemachte Apfelchips

DIY – Selbstgemachte Apfelchips

Ich liebe gemütliche Filmabende auf der Couch und dabei dürfen natürlich ein paar Leckereien wie Süßigkeiten, Chips oder Nüsse nicht fehlen. Allerdings habe ich mich nach einer gesünderen und kalorienärmeren Knabberalternative umgesehen und dabei bin ich auf die leckeren Apfelchips gestoßen. Super lecker aber großes Manko – schon ein kleines Päckchen mit ein paar wenigen Gramm ist im Supermarkt wahnsinnig teuer. So habe ich mich kurzer Hand entschieden diese doch selber zu machen und schon ist mein neues DIY-Projekt geboren – selbstgemachte Apfelchips.

Dörrobst leicht gemacht

Nach einem ziemlichen Spontankauf darf ich mich schließlich als stolze Besitzerin eines Dörrautomaten von Kitchenware bezeichnen und kann diesen wirklich weiterempfehlen. Die Bedienung des Geräts ist sehr einfach und Preis/Leistung sind für mich sehr angemessen.

Für die selbstgemachten Apfelchips werden die Äpfel gewaschen, das Gehäuse entfernt (am einfachsten gehts mit einem Apfelentkerner) und anschließend in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten.

Die Apfelscheiben werden in den Etagen des Dörrapparats verteilt und schließlich getrocknet. Neben Äpfel kann ich auch noch Bananen, Birnen oder Pflaumen empfehlen, die sich ebenfalls super dörren lassen. Am besten Obst der Saison verwenden und einfach ausprobieren.

Dabei sind jedoch die unterschiedlichen Dörrzeiten sowie die Temperatur zu beachten:

  • Bananen: ca. 9-10h (70°C)
  • Birnen: ca. 14-15h (70°C)
  • Äpfel: ca. 14-15h (70°C)

Apfelchips verschenken

In Honig-oder Marmeladegläser verpackt, lassen sich die selbstgemachte Apfelchips auch gut verschenken und kommen immer sehr gut als kleines Gastgeschenk an. Zudem spart man sich die Plastikverpackung. Ich habe bedruckte Bücherseiten eines alten Buches, eine Papiertüte sowie Perlen, Bast, eine bunte Schnur aus Wolle und Aufkleber verwendet.
Lasst eurer Kreativität freien Lauf und viel Spaß beim Dörren und Basteln!

Eure

Lisa

1 Comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: